Projekt „Chickensitter“: Neue Erkenntnisse und erste Experimente

Die ersten Bauteil – Tests auf dem Steckbrett sind abgeschlossen. Der Spannungswandler für die Energie-Versorung des PI’s arbeitet ausgezeichnet, auch die Relais und Transistoren sind richtig dimensioniert. Allerdings sind bei den ersten Experimenten auch eine Probleme bzw. Verbesserungsmöglichkeiten aufgetaucht: Ganzen Beitrag lesen …

Projekt „Chickensitter“: Der automatisierte Hühnerstall

Abildung 1: Automatische Hüherklappe mit vertikale Führung

Abbildung 2: Hühnerstall mit horizontaler Hühnerklappe

Am 1. Juli 2017 habe ich meinen 30ten Geburtstag gefeiert. Meine Freunde haben mich mit einem ganz besonderen Gemeinschaftsgeschenk überrascht: Einen Hühnerstall inklusive 5 Hühnern. Ich war wirklich überrascht und habe mich auch ziemlich gefreut, denn ich habe gegenüber meiner Lebensgefährtin schon öfters erwähnt gerne eine Hühnerproduktion für den Eigenverbrauch starten zu wollen. Immerhin haben wir einen großen Garten und können den Tieren auch genügend Auslauf bieten.

Mittlerweile hat sich die Rasselbande gut eingelebt und die Eierproduktion gestartet. Immens viel Arbeit verursachen die Tiere nicht – nur für Sauberkeit im Stall und genügend Nahrung ist zu Sorgen. Allerdings gibt es doch 2 Probleme bzw. Fragen die sich ergeben:
1) Wo hin mit den ganzen Eiern im 2-Personen Haushalt (4-5 Stück werden täglich produziert)?
2) Ausschlafen ist für mich passé und längere Ausgehzeiten müssen wohl überlegt sein. Der Grund ist, das die Hühner Abends (wenn es dunkel wird) eingesperrt werden müssen und Morgens (wenn es hell wird) freigelassen werden sollten. Ansonsten hätten Raubtieren wie zum Beispiel ein Marder oder Fuchs leichtes Spiel. Das Einsperren und Freilassen beschränkt sich dabei auf Stall-Tür auf- und zuzumachen. Den Stall suchen die Tiere selbst auf, wenn es dunkel wird.

Das bringt mich zum eigentlichem Thema: Der Hühnerstall bzw. die Stall-Türe muss automatisiert werden – sprich sie muss sich automatisch öffnen bzw. schließen und zwar in Abhängigkeit der Dunkel-/Helligkeit sowie der Uhrzeit. Grundsätzlich gibt es dafür bereits unzählige, mehr oder weniger Preiswerte, Lösungen am Markt. Allerdings haben alle diese Lösungen eines gemeinsam: Die „Hühnerklappe“ muss vertikal schließen bzw. öffnen (Abbildung #1). Sprich die Klappe wird durch einen „Flaschenzug“ zum öffnen nach oben gezogen. Mein Stall verfügt allerdings über eine Klappe die horizontal, also zu Seite, geschoben wird (Abbildung #2). -> Dafür habe ich noch keine fertige Lösung gefunden.

Daher habe ich beschlossen meine eigene Lösung unter dem Arbeitstitel „Chickensitter“ zu entwickeln. Außerdem kann ich so in Zukunft auch weitere Dinge im Hühnerstall regeln (zB Licht, Trinkwasserheizung, etc). Ganzen Beitrag lesen …

Der Traum vom Fliegen – virtuell Umgesetzt

Seit langer Zeit ist die Menschheit fasziniert von der Fliegerei – ich seit meinem 10tem Lebensjahr. Im Alter von etwa 10 Jahren reiste ich das erste Mal in einem Flugzeug. Anfangs hatte ich wahnsinnige Angst (Absturz und so; als kleines Kind kann man sich die furchtbarsten Szenarien ausmalen). Aber als ich sah wie schön das Fliegen (zumindest als Passagier) wirklich war, war ich sofort begeistert – und das bin ich bis heute.

Einer meiner großen Träume und Ziele ist es seither, selbst ein Flugzeug zu steuern. Leider ist dieser Traum sehr Kosten- und Zeit-intensiv. Eines Tages werde ich den Traum wahr machen – entweder mit der Privat Piloten Lizenz, oder zumindest im Segelflugzeug.

Bis es soweit ist, beschäftige ich mich (wie kann es anders sein) zuhause am PC mit der Fliegerei. Genauer gesagt mit der Fliegerei im Microsoft Flightsimulator X.

In diesem Blog möchte ich nun dem „FSX“ eine eigene Kategorie widmen …
Ganzen Beitrag lesen …

Excel Kompressor – xlsx, xlsm, xlsb verkleinern

Mit Office 2007 hat Microsoft neue Dateien-Formate eingeführt. Excel zB verwendet nun *.xlsx, *.xlsm, *.xlsb, etc.

Das erfreuliche an den neuen Formaten ist, neben einen größeren Funktionsumfang, das die entsprechenden Dateien wesentlich kleiner sind als im alten *.xls-Format. ABER: Eine geZIPte alte xls-Datei ist nochmals wesentlich kleiner als eine xlsx-Datei. Was passiert, wenn man eine neue xlsx-Datei ZIPt? -> NIX, die Dateigröße bleibt nahezu unverändert.

Somit bekommt man alte Office-Dateien um einiges kleiner (abhängig vom Inhalt), was zB beim Mail-Versand über „geht“ oder „geht nicht“ entscheiden kann.

Warum ist das so? Ganzen Beitrag lesen …